Fräsen

Fräsen / Definition:


 

übrigens …………

Fräsen ist Fertigungskunst

In der Metallverarbeitung ist das Fräsen neben dem Drehen ein wesentlicher Teil der spanenden Fertigungstechnik. Durch moderne Fertigungstechniken wurden dem Fräsen auch Bohr- und Gewindeschneidarbeiten zugeordnet. Klassische Aufgabe der Fräsarbeiten ist die Formgebung in höchstmöglicher Perfektion.

Heute unterscheidet man zwei Gruppen: konventionelle und CNC – gesteuerte Fräsanlagen.

Prinzip des Fräsens

Dem Grunde nach kann ein Fräsvorgang sehr vereinfacht beschrieben werden, der ähnlich wie Bohren abläuft. Ein einem Spiralbohrer ähnelndes Werkzeug, das lediglich eine andere Schneidengeometrie besitzt, wird drehend gegen das Werkstück geführt und nimmt dort Späne ab.

Fräsverfahren

Planfräsen,  Rundfräsen, Schraubfräsen, Wälzfräsen, Profilfräsen, Form- Profilfräsen, Formfräsen


Fräswerkzeuge

Natürlich wurden im Laufe der Zeit für diese Technik unterschiedlichste Werkzeuge entwickelt.

Schaftfräser ( Fingerfräser ) unterschiedlicher Schneidenzahl aus einem speziellen Werkzeugstahl mit und ohne Spezialbeschichtungen, mit so genannten Hartmetall – bestückten Schneidplatten und solche, die mit Wechselplatten (Wechselmessern) ausgerüstet sind. Analog zu den Schaftfräsern kommen auch Messerköpfe zum Einsatz. Auch diese können mit Schneiden ausgerüstet sein, die auswechselbar sind.

Quelle:

http://www.fachwissen-technik.de/verfahren/fraesen.html